• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20

Deckensegel und Licht
Verbesserte Raumakustik mit angenehmer Lichtstimmung

Bei den Deckensegeln mit integrierter Beleuchtung lässt sich je nach Kombination von direktem und indirektem Licht der Raumeindruck variieren. Die Ausschnitte für die Lichtquellen können ganz unterschiedlich erstellt werden, so dass mit entsprechenden Leuchtmitteln, neben der akustischen Leistung der Deckensegel gleichzeitig die Raumausleuchtung verbessert wird.

Akustische Deckensegel sind unauffällig, dezent und in der Lage, Räume auch in der Höhe optisch zu gliedern. Für die Montage über Schreibtischen oder Besprechungstischen können Aussparungen und Befestigungen für Leuchten Ihrer Wahl von uns vorbereitet werden. Ab einer Abhänghöhe des Deckensegels von mindestens 30 cm und einer indirekten Beleuchtung der Zimmerdecke entsteht ein „schwebender“ Effekt und verleiht dem Raum eine angenehme Atmosphäre. Mit LED-stripes und LED Lichtleisten läßt sich die indirekte Deckenbeleuchtung leicht erzeugen.


Absorberplatten mit Einbauleuchten

Die Absorberplatten mit integrierten Rundleuchten werden dort eingesetzt, wo gleichzeitig die Fläche unter den Deckensegeln künstlich belichtet und die dort entstehenden Geräusche optimal gedämpft werden und die Akustik verbessert werden soll. Im Büro, Besprechungsräumen und Kantinen wird dies kombinierte Lösung gerne eingesetzt um sowohl die Raumakustik, als auch die Beleuchtungsverhältnisse zu optimieren. Die Absorberplatten können hierbei als rechteckige Akustikabsorber, oder als runde Elemente ausgeführt werden. Speziell für das Beleuchtungssystem ihrer Wahl werden Ausschnitte in den Deckensegeln vorgesehen die bei der Endmontage mit den entsprechenden Beleuchtungskörpern bestückt werden. Die Abstimmung bezüglich der Beleuchtung kann über ihren Hauseigenen Beleuchtungsfachmann erfolgen, oder wir machen ihnen ein Komplettangebot mit unserem Partner „Ehreiser Elektrotechnik“. Die Kabelführung erfolgt zumeist entlang der Stahllitzen zur Befestigung der Absorberplatten und wird so unauffällig bis zu den Deckenauslässen geführt.

Je nach Beleuchtungskonzept und Leuchttemperatur gibt es eine Bandbreite an unterschiedlichen Ausstattungsvarianten:

Spotbeleuchtung: Als Spotbeleuchtung eignen sich besonders Kardanisch aufgehängte spottleuchter, die vor allem bei einer fokusierten Arbeitspaltzbeleuchtung eignen. Diese sollten aber mit einer Allgemeinbeleuchtung in ähnlicher Lichttemperatur kombiniert werden.

Diffus strahlende Rechteckbeleuchtung: Wenn eine ausgewogenere Allgemeinbeleuchtung gewünscht ist, empfehlen wir diffus strahlende Rechteckbeleuchtungen die mehr die Allgemeinbeleuchtung unterstützen.


Akustiksanierung über Deckensegel mit integrierten Langfeldleuchten

Gerade in der Akustiksanierung von Büroräumen ist die Kombination mit integrierten Leuchtmitteln sehr vorteilhaft.
Meist ist es sinnvoll bei einer Verbesserung der Raumqualität durch raumakustische Maßnahmen das Beleuchtungskonzept des Raumes mit zu überdenken. In den Deckensegeln integrierte Langfeldleuchten dienen zumeist als Tageslichtergänzungsbeleuchtung. Dann ist auch die Wahl von energiesparenden Leuchtstoffröhren zu empfehlen, die in ihrer Farbtemperatur eher einem kälteren Weißlicht entsprechen. Auch der Einsatz von LED Beleuchtungen enthält einen höheren Blaulichtanteil, so dass sie als Tageslichtergänzung hervorragend einsetzbar sind. Bei in den Deckensegeln intergrierter Beleuchtung, muss die Größe der Leuchtenausschnitte exakt auf den gewählten Fassungs- und Lechtentyp abgestimmt werden. Hier sollte im Vorlauf der Kontakt zu ihrem Ausstatter für die Beleuchtung hergestellt werden, um einen reibungslosen Montageablauf zu garantieren. Alternativ liefern wir aber auch Komplettsysteme, die mit unserem Lichtpanungspartner „Ehreiser Elektrotechnik“ individuell auf ihre Raumplanung entwickelt werden.


Bessere Raumakustik über Deckensegel mit integrierter Beleuchtung

Eine indirekte Deckenbeleuchtung kann mit den meisten Akustiksegeln realisiert werden. Hierbei werden zumeist Leuchtstoffröhren oder auch alternativ LED Beleuchtungsschinen auf die Oberseite der Akustiksegel montiert. Diese sorgen so für die Deckenbeleuchtung, durch die Beleuchtung der hellen Decke die wiederum die Beleuchtung diffus im Raum verteilt.
Es empfiehlt sich die indirekte Beleuchtung in Räumen einzusetzen, in denen zumeist aufgrund der großen Abstände zu Fenstern mit natürlicher Beleuchtung eine Tageslicht Ergänzungsbeleuchtung gewünscht wird. Diese sollte dann von dem Leuchtmittel in einer Tageslicht Lichtfarbe mit einem großen Blauanteil im Farbspektrum. Es empfiehlt sich die einzelne Arbeitsplatzbeleuchtung mit selbst einstellbaren Schreibtischlampen zu ergänzen. Die indirekte Beleuchtung wird direkt auf den Deckensegeln montiert. Diese sind zum Außenrand leicht nach innen gesetzt, so dass man das Leuchtmittel nicht direkt mit dem Auge erfassen kann. Der Deckenabstand, der aufgrund einer Reflektion des Lichts über die Decke Voraussetzung ist, wirkt sich auch positiv auf die akustischen Eigenschaften der Deckensegel aus: Ein größerer Abstand zwischen Decke und Deckensegel verbessert auch deutlich die akustische Leistung der Schallabsorber.


Bessere Raumakustik über Deckensegel mit kombinierter direkter und indirekter Beleuchtung

Für eine bessere Raumakustik sorgen die Deckensegel mit einer textilen Akustikbespannung. Die in die Deckensegel integrierten Downlights sorgen für eine lichtstarke Raumausleuchtung direkt unterhalb der Akustiksegel. Eine zusätzliche flächige Beleuchtung (zumeist mit energiesparenden Leuchtstoffröhren oder einer zukunftsweisenden LED Beleuchtung) erhellen indirekt die Decke und sorgen so für eine allgemeine Raumbeleuchtung mit diffusem Licht. Eine einzeln ansteuerbare Beleuchtung von direkter und indirekter Beleuchtung, lässt sich das Licht auch zwischen heller Tageslichtergänzungsbeleuchtung mit einem erhöhten Blaulichtanteil, oder einer Abendbeleuchtung, die erfahrungsgemäß mit einem höheren Rotanteil abends zu angenehmeren Warmlichtbeleuchtung führt.


Akustik Design mit akustischen Deckensegeln und Pendelleuchten

Das Akustik Design kann mit den speziellen textilen Deckensegeln positiv verbessert werden. Integrierte Pendelleuchten sorgen für eine angenehme Raumausleuchtung. Der Nachhall wird durch die spezielle Akustikfüllung in den Deckensegeln reduziert und ändert so das Akustikdesign des Raumes. Als Pendelleuchten kommen je nach gewünschter Beleuchtungsstimmung Pendelleuchten mit reiner Abstrahlung nach unten oder einer verteilten Ausleuchtung nach oben und nach unten in Frage.


Verbesserte Raumakustik mit Deckensegeln kombiniertert mit direkter und indirekter Beleuchtung

Für eine bessere Raumakustik sorgen die Deckensegel mit einer textilen Akustikbespannung. Die in die Deckensegel integrierten Downlights sorgen für eine lichtstarke Raumausleuchtung direkt unterhalb der Akustiksegel. Eine zusätzliche flächige Beleuchtung (zumeist mit energiesparenden Leuchtstoffröhren oder einer zukunftsweisenden LED Beleuchtung) erhellen indirekt die Decke und sorgen so für eine allgemeine Raumbeleuchtung mit diffusem Licht. Bei der Planung der Abhängehöhe der Deckensegel sollte berücksichtigt werden, dass der Abstand zwischen der Oberseite der Schallabsorber und der Unterkante der Decke einen deutlichen Einfluss auf die effektive Schallabsorption der Deckensegel hat. Ein größerer Abstand verbessert die akustische Eigenschaft des Schallabsorbers Nachhall und Schallabsorption können verbessert werden.

Großraum Frankfurt

Margit Schwarz
info@raum-akustiks.de

Im Geisbaum 14
63329 Egelsbach / Frankfurt


Tel. +49 6103 3865146
Fax +49 6103 3865145

Großraum Berlin

Huberta Liebrecht
berlin@raum-akustiks.de

Carl-von-Ossietzky-Straße 24
14471 Potsdam


Tel. +49 331 81327430

Bayern, Österreich, Schweiz

Ingeborg Kunz
kunz.raumakustiks@t-online.de

Spechtgasse 7
85221 Dachau

Tel. +49 8131 274 10 41
Fax +49 8131 539 36 1